Grabarz & Partner gewinnt Mobilcom-Debitel / Abschied von Claim und Testimonials

Donnerstag, 19. Januar 2012
Für Mo & Bill ist die Zeit bald abgelaufen
Für Mo & Bill ist die Zeit bald abgelaufen

Die Berliner Agentur Atletico ist ihren langjährigen Stammkunden Mobilcom-Debitel los. Der Hamburger Telekommunikationskonzern lässt seine Werbung künftig von Grabarz & Partner entwickeln. Die ebenfalls in der Hansestadt ansässige Kreativschmiede hat sich in einem Pitch gegen vier Wettbewerber durchgesetzt und verantwortet künftig die gesamte Palette der externen Kommunikation via TV, Plakat, Print, Funk und digitale Medien.
Für Grabarz & Partner ist der Etatgewinn ein großer Erfolg. Mobilcom-Debitel will nach eigenen Angaben in diesem Jahr einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag für Werbung locker machen. Mindestens genauso groß sind aber auch die Herausforderungen, die die neue Lead-Agentur von Mobilcom-Debitel meistern muss. Kerstin Köder, Marketingleiterin bei Mobilcom-Debitel, will den Auftritt des Unternehmens offenbar runderneuern: „Unsere Positionierung im Markt und unser Leistungsangebot soll für den Verbraucher noch klarer und eindeutiger kommuniziert werden", erklärt Köder, die sich aufgrund "allgemeiner Marktveränderungen sowie neuer Zielgruppen-Erkenntnisse" dazu veranlasst sah, die werbliche Ausrichtung zu überprüfen.

Die Messlatte liegt hoch: Köder will den netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter künftig viel deutlicher vom Wettbewerb abgrenzen. Ziel sei es, eine Markenpersönlichkeit zu entwickeln, um in den Köpfen der Verbraucher präsent zu sein und bei der Kaufentscheidung berücksichtigt zu werden.

Im Zuge dessen wird Mobilcom-Debitel auch seine Testimomnials Mo & Bill in die Wüste schicken. In der neuen Markenkampagne, die im 2. Quartal 2012 starten soll, werden die stets etwas unvorteilhaft auftretenden Detektive keine Rolle mehr spielen. Auch der Claim „Wie schlau ist das denn“ wird dann beerdigt. mas
Meist gelesen
stats