Goldregen bei den Online Stars

Dienstag, 21. Oktober 2008

Im zweiten Jahr des Kreativ-Awards Online Star war die Jury deutlich spendabler als im vergangenen Premiere-Jahr. Sieben der insgesamt 327 eingereichten Arbeiten wurden diesmal mit Gold belohnt - 2007 war es nur eine gewesen. An der stärkeren Beteiligung allein kann es nicht gelegen haben. Sie hat "nur" um 20 Prozent auf 327 Einreichungen zugelegt. Mit 174 Agenturen engagierten sich 21 Dienstleister mehr für den Wettbewerb als im vergangenen Jahr.

Die Jury mit dem Vorsitzenden Oliver Rosenthal, Managing Director von Saatchi & Saatchi, ordnete weiteren neun Arbeiten das Prädikat "Silber" zu und zeichnete zehn Beiträge mit "Bronze" aus. Erfolgreichste Agentur ist Jung von Matt, die zu zwei Goldmedaillen noch eine silberne und drei bronzene mit nach Hause nehmen konnte. Ebenfalls zweifaches Gold ging an Ogilvy Interactive und Serviceplan. Das siebte Gold gewann Kolle Rebbe.

Die Kategorien orientieren sich laut Wettbewerbsausrichter Verlagsgruppe Ebner Ulm an den wichtigsten Formen der Onlinewerbung: Banner-Kampagnen, E-Mail-Kampagnen, Microsites, Corporate Websites, Mobile und Virale Kampagnen sowie Sonderformate.

Den Publikumspreis Online Star hat der Veranstalter, bei dem unter anderem die Titel "Com", "Internet World Business" und "Page" erscheinen, bereits zum zehnten Mal vergeben. Insgesamt beteiligten sich mehr als 40 000 User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf dieser Grundlage wurden Websites in 16 Kategorien mit Gold ausgezeichnet. Die komplette Übersicht gibt es unter www.onlinestar.de. si

Meist gelesen
stats