Gold-Effies gehen an VW Golf GTI, Bertolli und Dresdner Bank

Samstag, 21. Oktober 2006
-
-

Bei der 25. Auflage des GWA Effies gehören die Agenturen DDB, Ogilvy & Mather und Bartle Bogle Hegarty zu den großen Gewinnern. Für die Kunden Volkswagen, Dresdner Bank und Unilever entwickelten sie gemäß dem Urteil der Jury die effizientesten Kommunikationskampagnen des vergangenes Jahres.

Ogilvy zählte bereits im Vorjahr zu den Goldgewinnern. Damals konnte die Düsseldorfer Niederlassung mit ihrer Arbeit für die Marke Dove punkten. In diesem Jahr nehmen die Frankfurter das goldene „E“ mit nach Hause. Der Auftritt „Das ist nicht normal für eine Bank“ im Auftrag der Dresdner Bank habe das Ziel, die Verfügbarkeit des Angebots und den Anspruch einer Großbank dem Kundenklientel nahe zu bringen, erreicht.

Die Londoner Agentur Bartle Bogle Hegarty wurde für die Konzeption der Bertolli-Kampagne im Auftrag des Kunden Unilever geehrt. Hier urteilte die Jury: „Mit der Kampagne ,Italian Gusto for Life‘ setzte die Agentur auf die Authentizität italienischer Lebensmittel, die Stärkung der Bertolli-Positionierung im Wettbewerb und die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des gesamten Portfolios.“

Last but not least wurde die Berliner Agentur DDB für den VW-Golf-GTI-Auftritt „Für Jungs, die damals schon Männer waren“ ausgezeichnet, weil „die Zielgruppe, selbstbewußte Männer ab 30 Jahren, die gerne auffallen und ihren Erfolg durch die Wahl ihres Autos ausdrücken, nachweislich erreicht wurde.“

Neben drei Gold-Effies vergab die Jury viermal Silber und sechsmal Bronze. Die Preisträger der silbernen Effies sind Audi (Agenturen: Philipp und Keuntje, Elephant Seven und Saatchi & Saatchi) für die Kampagne „25 Jahre quattro“, Deutsche Postbank (Agentur: BBDO) für die Kampagne „Einfacher an günstiges Geld kommen“, Edeka (Agentur: Grabarz & Partner) für die Kampagne „Wir lieben LEbensmittel“ sowie T-Com/Deutsche Telekom (Agenturen: Ecoonomia, b+d, Erste Liebe Film, FSW Dialog One, Markus Brink, Pleon, SEA, Stein Promotions und Tribal DDB) für die „Menschenketten“-Kampagne.

Über die sechs Bronze-Effies können sich folgende Preisträger freuen: Allianz (Agentur: Atletico) für die Kampagne „Unfall 60 Aktiv“, Canon Deutschland (Agentur: Cayenne) für die Kampagne „Komm spielen“, Hanse Net Telekommunikation (Agenturen: D-Pole Communication, Mediaplus und Republic) für die „Alice“-Kampagne, Loewe (Agentur: Springer & Jacoby) für „Die Premium Offensive“, McDonald‘s (Agentur: Heye & Partner) für „Das McDonald‘s Ein Mal Eins“ sowie Skoda (Agentur: Leagas Delaney) für die Kampagne „Nur mit Vernunft nicht zu erklären“. bu
Meist gelesen
stats