Globale Adidas-Kampagne: Originals bringt Kreative zusammen

Dienstag, 05. März 2013

Werbung muss nicht immer wie Werbung aussehen. Eine Marke, die das versteht, ist Adidas Originals. Und mit seiner neuen weltweiten Kampagne "Unite all Originals" stellt das Lifestylelabel dies einmal mehr unter Beweis. Die Helden des von der Adidas-Stammagentur Sid Lee kreierten Auftritts ist ein illustres Grüppchen an Künstlern, Dichtern, Hackern und Beatartists aus aller Welt. Das Herzstück der Kreation ist die Website Adidas.com/unite. Auf ihr präsentiert der Herzogenauracher Sportartikelkonzern den Kampagnenspot, der auf die Idee von "Unite all Originals" einstimmen soll. Realisiert hat ihn Sid Lee in Zusammenarbeit mit dem kanadischen DJ und Produzenten A-Trak sowie dem Regisseur und Visual Artist SoMe. Von den beiden stammt auch das Video des bekannten Songs "Barbra Streisand" von Duck Sauce, ein gemeinsames Musikprojekt von A-Trak und DJ-Kollege Armand Van Helden.



Auf der Internetpräsenz kann der User zudem über Online-App "Adidas Collider" selbst kreativ werden und die Künstler wie der französische Filmemacher Colin Solal Cardo, dem US-amerikanischen Digital-Artist Evan Roth oder dem australischen Rapper Iggy Azalea sowie deren Inhalte zu neuen Kunstformen zusammenmixen (siehe Video oben).

Hermann Deininger, Marketingchef der Marke Adidas, bezeichnet die 'Adidas Collider'-App als "perfekte Umsetzung des ‚Unite all Originals‘ Mottos". Sie unterstreiche die vielen unterschiedlichen und ausgefallenen Persönlichkeiten, die Adidas Originals vereint – von Musikproduzenten über Designer bis hin zu digitalen Künstlern und Bildhauern. Deininger: "Hier zeigen wir, wie Adidas Originals Menschen zusammenbringt, die neue Formen der Kunst schaffen."

Die Kampagne geht heute weltweit an den Start. Adidas setzt dabei sowohl auf klassische Werbung, PR und Online, sowie auf PoS. In regelmäßigen Abständen sollen weitere Inhalte präsentiert werden, die das kreative Zusammentreffen von Künstlern reflektieren. Während sich der Sportkonzern hierzulande zunächst auf digitale Kanäle wie Facebook, Youtube und Blogs konzentiert, wird in anderen Ländern wie beispielsweise Italien auch ein TV-Spot geschaltet. Als Mediaagentur in Deutschland ist wie gewohnt Carat in Hamburg an Bord. jm
Meist gelesen
stats