Gewinner des Münchner Airport Award ausgezeichnet

Freitag, 17. September 1999

Die drei ersten Plätze beim Airport Award 1999 des Flughafen München konnten die Agenturen Scholz & Friends in Hamburg (Lufthansa), Kasper, Wachs & Company in München (FAZ) sowie Stöhle & Gschossmann in Wien (Ikea) für sich entscheiden. Neben den drei Siegerentwürfen vergab die Jury weitere 22 Auszeichnungen. Beim Airport Award, der zum vierten Mal verliehen wird, werden Ideen für die flughafeneigenen Werbeträger prämiert. Das Besondere: Die parallelogrammförmige Grundstruktur der Plakatflächen beträgt 64 Grad. Entsprechend schräg waren manche der 563 Einsendungen. Den zweifellos größten Wettbewerbsbeitrag reichte dabei die österreichische Agentur Stöhle & Gschossmann ein. Das über acht Meter hohe Modell eines kippenden Ikea-Regals fand nicht nur den Gefallen der Preisrichter, sondern war auch einer der Lieblinge der 750 geladenen Gästen bei der gestrigen Preisverleihung im München Airport Center.
Meist gelesen
stats