Gericht entscheidet über Agenturname Q

Freitag, 30. März 2007

Das Frankfurter Oberlandesgericht hat in der Auseinandersetzung zwischen zwei Agenturen mit dem Namen Q der Wiesbadener Recht gegeben. Die 1997 in der Hessischen Landeshauptstadt gegründete Agentur Q, www.q-home.de, darf künftig allein das Kennzeichen Q in Alleinstellung nutzen. Der ebenfalls unter Q aufgetretenen, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt in Q Werbeagentur, www.q.ag, umfirmierten Münchner Kommunikationsdienstleister ist es per Vertragsstrafe untersagt, unter dieser Firma für Dienstleistungen einer Werbeagentur zu werben.

Dem Ergebnis rechnen die Anwälte der Wiesbadener Agentur Q Präzedenzcharakter zu: "Mit dem Ausgang des Rechtsstreits wurde - soweit ersichtlich - zum ersten Mal die Schutzfähigkeit eines Einzelbuchstabens als Unternehmenskennzeichnen gerichtlich bestätigt."

"Wir sind froh, dass jetzt Rechtssicherheit herrscht. Schließlich haben wir zehn Jahre an unserer Marke Q gefeilt", freut sich Laurenz Nielbock, einer der beiden Q-Geschäftsführer. Die Wiesbadener Agentur erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr mit 11 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,4 Millionen Euro. Zu den Kunden zählen unter anderem die Flint Group, DWS Investment, CMA, Arthur D. Little, das Rheingau Musik Festival und die Frankfurt School of Finance & Management. si
Meist gelesen
stats