Gerangel um Ehrenkodex geht in die nächste Runde

Mittwoch, 04. Dezember 2002

Heftige Diskussionen verspricht die Fachtagung der Organisation Werbungtreibende im Markenverband, die am Freitag in Hamburg tagt. Die Veranstaltung ist als eine Kampfansage an das gesamte etablierte Mediasystem zu verstehen. Brisantester Punkt auf der Tagesordnung ist der Code of Conduct, den Unilever Media-Director Uwe Becker im Auftrag der OWM erarbeitet hat.

Er soll eine faire Honorierung der Agenturen sicherstellen und gegen Agenturrabatte vorgehen. Ursprünglich sollte der Code mit allen Marktpartnern am grünen Tisch verfasst werden, doch die Mitglieder der Organisation Mediaagenturen im GWA (OMG) erteilte ihrem Vorstand kein Mandat.

Jetzt hat der Mediaverband zumindest Gesprächsbereitschaft signalisiert. Dennoch glaubt OMG-Sprecher Michael Bohn, dass der Ehrenkodex in seiner jetzigen Form keine Chance hat. Er fordert, dass mindestens 70 Prozent des Marktes den Code unterzeichnen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in Horizont Nr. 49/2002 vom 5. Dezember.
Meist gelesen
stats