Gateway überlegt Neuvergabe seines Werbeetats

Donnerstag, 08. Februar 2001

Der US-amerikanische PC-Hersteller Gateway überprüft zurzeit seinen rund 250 Millionen Dollar schweren Werbeetat. Anfang der Woche präsentierten bereits die Agenturen Fallon in Minneapolis und New York sowie DiMassimo Brand Advertising in New York. DiMassimo konnte das Budget schon einmal sein eigen nennen, bevor der aktuelle Etathalter McCann-Erickson Worldwide in New York es übernahm. Obwohl McCann-Erickson bisher noch nicht präsentiert hat, bleibt der Etathalter nach Auskunft von Brancheninsidern mit im Rennen. Gateway-Sprecher Greg Lund betonte, dass das Unternehmen nicht danach strebte, McCann zu ersetzen. Eine Entscheidung wird bereits in der nächsten Woche erwartet.
Meist gelesen
stats