Gaba-Übernahme könnte zu Etatverschiebungen führen

Freitag, 19. Dezember 2003

Die bevorstehende Übernahme des Mundhygieneprodukteherstellers Gaba durch Colgate-Palmolive wirkt sich möglicherweise auf die Agenturbeziehungen aus. Bislang wird die Gaba-Holding, zu der Marken wie Aronal, Elmex und Meridol gehören, in Deutschland von der Agentur S&W Stippich & Partner in Bad Homburg betreut. Den Mediaetat hält die Serviceplantochter Mediaplus. Für die Mundpflegeprodukte von Colgate arbeitet das Agenturnetzwerk Young & Rubicam.

Die WPP-Tochter dürfte sich Hoffnungen auf Zusatzgeschäft machen, sollte es zu einer internationalen Budgetkonsolidierung kommen. Die betroffenen Agenturen waren nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Am gestrigen Donnerstag hat der Verwaltungsrat der Gaba-Holding, die ihren Stammsitz in Basel hat, dem Verkauf an Colgate-Palmolive zugestimmt. Der Kaufpreis soll Presseberichten zufolge zwischen 630 und 830 Millionen Dollar liegen. mam
Meist gelesen
stats