GWA-Vorstand konstituiert sich

Montag, 06. November 2006

Die Vorstandsressorts im Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA sind verteilt. Bei seiner konstituierenden Sitzung in der vergangenen Woche in Berlin hat das Führungsgremium des Agenturverbands die Aufgaben für die neuen und alten Vorstandsmitglieder festgelegt. Der von Präsident Holger Jung vorgelegt Vorschlag wurde nach Diskussion einstimmig angenommen. Vizepräsident und Schatzmeister bleibt Gerhard Mutter (Die Crew). Zweiter Vizepräsident und Vertreter des GWA im Mediaagenturverband OMG ist Klaus-Peter Schulz (BBDO). Neuer Sprecher der inhabergeführten Agenturen ist Florian Haller (Serviceplan). Er kümmert sich zugleich um das Projekt "Vergütungssysteme". Sprecher der Networkagenturen sowie vorstandsseitig verantwortlich für die Geschäftsstelle ist Tonio Kröger (DDB). Peter John Mahrenholz (FCB) übernimmt die Betreuung der Effie-Gala. Die beiden weiteren neuen Vorstandsmitglieder Thomas Meichle (RTS Riegerteam) und Andreas Gahlert (Neue Digitale) sind für die Plattformen B-to-B-Kommunikation beziehungsweise Digitale Kommunikation zustädnig.

Bei den schon dem alten Vorstand zugehörigen Mitgliedern bliebt es im Wesentlichen bei der bisherigen Aufgabenverteilung - mit zwei Ausnahmen: Frank-Michael Schmidt (Scholz & Friends) übernimmt zusätzlich zum Ressort "GWA-Strategie" auch die Verantwortung für die Pressestrategie des Verbands. Uli Veigel, bislang Vizepräsident, bleibt zuständig für die Gespräche mit dem Markenverband. Zusätzlich übernimmt er internationale Aufgaben. mam
Meist gelesen
stats