GPRA-Mitglieder kippen ISO-Norm

Mittwoch, 02. September 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kriteriumkatalog Gegenstimme Mitgliedschaft Präsidium


Der neue Kriterienkatalog zur Mitgliedschaft in der Gesellschaft-Public-Relations-Agenturen (GPRA) ist beschlossene Sache: 24 Mitglieder stimmten dem Vorschlag des Präsidiums zu, es gab 6 Gegenstimmen und eine Enthaltung, 5 Agenturen nahmen an der Abstimmung nicht teil. Das Festschreiben eigener Qualitätskriterien ist Folge des Beschlusses vom Mai, die als zu starr empfundene ISO-Norm zu kippen, die bislang das Kriterium für eine GPRA-Mitgliedschaft war. Anhand der neuen Checkliste werdendie Agenturen danach überprüft, ob sie über ausreichend Bewährung am Markt, die Kernfunktionen einer PR-Agentur, personelle Infrastruktur und Servicekompetenz, Möglichkeiten zur Leistungskontrolle sowie über Systeme zur Belegbarkeit von Prozessen und Weiterbildungsmaßnahmen von Mitarbeitern verfügen.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats