Futuristische Bildwelten: LLR experimentiert mit Mercedes

Freitag, 18. Mai 2012
Printmotiv mit experimentell entstandenem Hintergrund
Printmotiv mit experimentell entstandenem Hintergrund

Mit ihrer "Key to Viano"-Kampagne hat Lukas Lindemann Rosinski (LLR) bei Kreativwettbewerben abgeräumt und zum Beispiel bei der One Show das einzige Interactive-Gold für Deutschland geholt. Nun legt die Hamburger Agentur für ihren Kunden Mercedes-Benz nach. Diesmal wird es noch experimenteller. In gleich vier wissenschaftlichen Tests hat LLR emotionale Körperreaktionen während einer Fahrt im Mercedes-Van gemessen und daraus das Design der Kampagne kreiert. Unter dem Motto "Behind Fascination – a Mercedes-Benz Project" visualisierten die Kreativen beispielsweise den Adrenalinspiegel des Fahrers, den Lautstärkepegel schreiender Kinder auf dem Rücksitz und die Schlafprofile eines Pärchens während einer Nacht in dem Reisemobil Viano Marco Polo. Die dabei entstehenden Grafiken nutzt LLR als Design-Element für die neue Viano-Kampagne, mit der Mercedes die PKW-Positionierung des Mercedes-Benz Viano stärken will.

"Es handelt sich dabei natürlich nicht um wissenschaftlich fundierte Aussagen. Es sind jeweils Momentaufnahmen, die uns als Grundlage für das Design-Konzept der Kampagne dienten", so Kreativchef Arno Lindemann. "Für alle Beteiligten war die Umsetzung dieser Kampagne ein Experiment, nicht nur für die Probanden", verrät Till Wartenberg, Marketing Manager von Mercedes-Benz Vans: "Allein schon, da die Experimente bzw. die Filme die Basis für die Printumsetzung darstellten."

Das Gesamtpaket der Kampagne beinhaltet neben den vier Onlinefilmen auch Printmotiven, umfangreiche Handelsmarketing-Maßnahmen sowie ein Webspecial Behind-Fascination.com, dessen Umsetzung und Konzeption von den Frankfurter Digitalspezialisten von Syzygy kommt.

Produziert wurden die Filme von Markenfilm Crossing in Hamburg unter der Regie von Tibor Glage. An den Printmotiven mitgewirkt haben der Fotograf Thomas Strogalski, das Digital-Studio The Scope, ebenfalls Hamburg, sowie die Postproduktion Recom in Stuttgart. Auf Agenturseite verantworten die Kreativgeschäftsführer Lindemann und Bernhard Lukas die Kundenberater Konstanze Kievenheim und Jascha Oevermann, der Creative Director Jakob Kriwat, Henry Bose (Text) sowie die Art Direktoren Dennis Mensching und Damian Kuczmierczyk den Auftritt. jm





Meist gelesen
stats