Fünf Euro Effies für deutsche Agenturen

Donnerstag, 18. September 2008
-
-

Die Ausbeute der deutschen Agenturen bei den Euro Effies 2008 fällt etwas schlechter aus als zuletzt. Konnten die hiesigen Teilnehmer im vergangenen Jahr noch sieben Trophäen mit nach Hause nehmen, darunter zweimal Gold, sind es in diesem Jahr fünf - allerdings kein Gold. Stattdessen gehen zweimal Silber und dreimal Bronze nach Deutschland. Silber holte zum einen das Smart-Team von BBDO für die Kampagne "Der neue Smart". Ebenfalls eine Silbermedaille nimmt die Heye Group mit nach Hause. Sie wird für die Kampagne "Hüttengaudi" im Auftrag von McDonald's ausgezeichnet. Bronze sicherten sich Ogilvy für die Kampagne "Schönheit kennt kein Alter" im Auftrag der Unilever-Marke Dove, Saatchi & Saatchi mit einer Arbeit für Sony Ericsson und Kemper Trautmann mit dem Auftritt für den R8 von Audi. Für diese Kampagne heimste die Hamburger Agentur wie schon im Vorjahr für ihre Q7-Motive zusätzlich noch den Sonderpreis Sappi Print Media Efficiency Award ein.

Goldene Euro Effies gab es in diesem Jahr nur zwei: Einen für die französische Agentur TBWA/G1 für die Kampagne "Urbanproof" im Auftrag von Nissan. Den anderen für Grey Copenhagen mit "As it should be" für Coca-Cola Zero. Auch der Preis "Network of the Year" geht an Grey. Die WPP-Tochter konnte sich diesen Titel zum vierten Mal in Folge sichern. Ihre Bilanz: Drei der 14 Medaillen. mam
Meist gelesen
stats