Fünf Agenturen im Pitch um Dresdner und Chemnitzer Morgenpost

Montag, 15. November 1999

Das Dresdner Druck- und Verlagshaus lässt um den Gesamtetat der "Dresdner" und "Chemnitzer Morgenpost" pitchen. Zu der Wettbewerbspräsentation sind die Frankfurter Agenturen Young & Rubicam, Michael Conrad & Leo Burnett sowie Huth + Wenzel, die Dresdner Agentur Heimrich & Hannot sowie Bruchmann, Schneider, Burchmann, List aus München geladen. Der Vertrag mit dem bisherigen Etathalter Scholz & Friends wurde Ende September gekündigt. Die Präsentation wird Mitte Dezember stattfinden. Die Entscheidung soll noch in diesem Jahr fallen.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats