Fünf Agenturen im Pitch um Dresdner und Chemnitzer Morgenpost

Montag, 15. November 1999

Das Dresdner Druck- und Verlagshaus lässt um den Gesamtetat der "Dresdner" und "Chemnitzer Morgenpost" pitchen. Zu der Wettbewerbspräsentation sind die Frankfurter Agenturen Young & Rubicam, Michael Conrad & Leo Burnett sowie Huth + Wenzel, die Dresdner Agentur Heimrich & Hannot sowie Bruchmann, Schneider, Burchmann, List aus München geladen. Der Vertrag mit dem bisherigen Etathalter Scholz & Friends wurde Ende September gekündigt. Die Präsentation wird Mitte Dezember stattfinden. Die Entscheidung soll noch in diesem Jahr fallen.
Meist gelesen
stats