Fritsch, Heine, Rapp, Collins zieht positive Halbjahresbilanz

Dienstag, 01. August 2000

Die Hamburger Agentur Fritsch, Heine, Rapp, Collins kann mit dem Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2000 überaus zufrieden sein. Nach eigenen Angaben erwirtschafteten die Dialogmarketingspezialisten aus der DDB-Gruppe in den ersten sechs Monaten des Jahres ein Gross Income von 12,8 Millionen Mark. Das entspricht einem Wachstum von rund 20 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Als Neukunden wurden zum Beispiel die Unternehmen Time/System und Essilor gewonnen. Bei vorhandenen Kunden wie Electrolux und Alto/Wap konnte die Agentur die Betreuung weiter ausbauen.
Meist gelesen
stats