Fischer-Appelt wächst zweistellig

Freitag, 22. November 2002

Die Hamburger Agenturgruppe Fischer-Appelt Kommunikation rechnet für das Geschäftsjahr 2002 mit einem Wachstum von 15 Prozent auf einen Honorarumsatz von 11,5 Millionen Euro. Besonders dazu beigetragen hat laut Agenturchef Bernhard Fischer-Appelt das Beratungsangebot der Unit Corporate Profiling, die sich mit Change-Management, Fusionen und der Steuerung von Identitäts-Prozessen beschäftigt.

Auch in den Bereichen Markenkommunikation, Healthcare und Public Affairs verzeichnet die Agentur Zuwächse. So konnten unter anderem der Etat für die "Initiative Energieeffizienz" von deutscher Energieagentur und den Verbänden der Elektrizitätswirtschaft sowie die PR-Budgets für Lätta Hoch 2 und Rexona gewonnen werden. Ebenfalls neu im Kundenportfolio: Allied Domecq, Lego und Tchibo.

Fischer-Appelt Kommunikation rangiert derzeit mit einem Honorarumsatz von 10 Millionen Euro auf Platz 7 des PR-Rankings. Die Agenturgruppe beschäftigt 120 Mitarbeiter und ist an den Standorten Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München vertreten.
Meist gelesen
stats