Fischer Appelt erarbeitet Neupositionierung des Deutschen Zolls

Freitag, 02. Juli 2010
Neue Imagekampagne des Deutschen Zolls
Neue Imagekampagne des Deutschen Zolls

Dass sich die Tätigkeitsfelder des Deutschen Zolls nicht nur auf Grenz- und Warenkontrollen beschränken, zeigt die neue Imagekampagne von Fischer Appelt, Furore: In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen wurde auf Basis einer Fremd- und Eigenbildanalyse eine Neupositionierung des Deutschen Zolls erarbeitet, die vor allem das Engagement der Behörde für Bürger und Wirtschaft in Deutschland herausstellen soll. Im Zentrum der Kampagne steht der Claim: "Grenzenloser Einsatz für Deutschland!", der alle Kommunikationsmaßnahmen der Behörde wie Broschüren und Messeauftritte künftig begleiten soll. Die drei von der Hamburger Werbeagentur der Fischer Appelt-Gruppe entworfenen Auftaktmotive zeigen Zollbeamte in ihrem alltäglichen Arbeitsumfeld, zum Beispiel am Hafen oder auf der Baustelle. Damit sollen unter anderem die neuen Aufgabenbereiche des Zolls, wie zum Beispiel die Bekämpfung illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit oder Produktpiraterie  deutlich gemacht werden - "Zollbeamte in ihrer Rolle als Partner für Unternehmen und als Garanten für Gerechtigkeit", wie Fischer Appelt, Furore schreibt. Die Motive werden zunächst in Eigenpublikationen der Behörde wie "Zoll aktuell" sowie an hochfrequentierten Kontaktstellen wie Flug- und Freihäfen und Zollämtern platziert.

Tobias Schlösser, Geschäftsführer von Fischer Appelt, Furore, beschreibt die Bildsprache der neuen Kampagne als "ästhetisch, zeitgemäß und klar". Schlösser: "Der Zoll ist heute staatliche Behörde und hochmoderner Dienstleister zugleich. Uns war es wichtig, das neue Verständnis auch im Auftritt nach außen überzeugend zu vermitteln." hor
Meist gelesen
stats