Fischer Appelt Furore bringt Minijobber ins TV

Montag, 19. Januar 2009
-
-

Die Hamburger Werbeagentur Fischer Appelt Furore hat im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See einen TV-Spot entwickelt, der die unkomplizierte Anmeldung von Minijobs im Haushalt deutlich machen soll. Unter dem Claim "Kleine Jobs im Haushalt sind Minijobs", wirft der 20-Sekünder einen Blick in ein unaufgeräumtes Kinderzimmer und baut damit auf den Motiven der Anzeigenkampagne vom vergangenen November auf. Der von Element E unter der Regie von Lars Büchel produzierte Spot ist bis Ende Februar auf N-TV, N 24 und der ARD zu sehen.

Parallel zum TV-Auftritt werden die Minijobber selbst mit mehreren Print-Anzeigen angesprochen. PR-Aktionen von der Frankfurter PR-Sparte der Agenturgruppe sowie PoS-Maßnahmen wie Poster, Displays und Flyer, machen auf das Angebot der Minijob-Zentralen aufmerksam. Die Agenturgruppe Fischer Appelt hatte den Etat im vergangene Herbst gewonnen. Der am 1. September 2008 gegründete Ableger Fischer Appelt Furore ist für die Kreation der gesamten Kampagne verantwortlich. si
Meist gelesen
stats