Film: Drei Shortlistplätze für Deutschland

Donnerstag, 20. Juni 2013
-
-

Die Kategorie Film gehört traditionell nicht gerade zu den Stärken der deutschen Agenturen bei den Cannes Lions. Das bestätigt sich in diesem Jahr einmal mehr. Nur drei Arbeiten aus Deutschland schafften es ins Finale. Zweimal ist BBDO mit Spots für Smart im Rennen ("Offroad" und "Public Transport"). Ein weiterer Medaillenkandidat kommt von DDB Tribal mit dem Commercial "Pedro" für Volkswagen.

Im vorigen Jahr hatten es sechs deutsche Arbeiten auf die Shortlist geschafft, Löwen gab es allerdings keine. Die Entscheidung, welche Filme diesmal mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet werden, wird am Samstag bekanntgegeben.

Die meisten Hoffnungen können sich einmal mehr die Agenturen aus den USA machen. Sie haben insgesamt 100 Arbeiten in die Finalrunde bringen können. Die Jury wird von John Hegarty geleitet, aus Deutschland ist Heimat-Kreativchef Guido Heffels dabei. mam
Meist gelesen
stats