Film Craft: Droga5 und Puma feiern Grand Prix / BBDO veredelt Braun-Spot mit Silber

Samstag, 25. Juni 2011


Duell der Sportartikler: Während Nike mit seinem "Write The Future"-Spot (Kreation: Wieden + Kennedy, Amsterdam) den Grand Prix in der Hauptkategorie Film einheimste, holte sich Branchenkonkurrent Puma den Best-of-Show-Award bei Film Craft. Den von der New Yorker Agentur Droga5 kreierten Spot "After Hours Athlete" (Produktion: Smuggler, ebenfalls New York) aus der Kampagne Puma Social veredelte die Jury zusätzlich noch mit zwei goldenen und einem silbernen Löwen. Diese Arbeit habe nicht mit einem herausragenden Detail überzeugt, sondern alle Aspekte wie Casting, Editing, Voice-Over, Art Direction und der Soundtrack hätten sich zu einem perfekten Gesamtpaket zusammengefügt, so Jurychef Keith Rose, Regisseur von Velocity Films. Damit hat Droga5 heute Abend gleich zwei Grand Prix in Empfang genommen: In der Königsklasse Titanium & Integrated erhielten die Kreativen ebenfalls die höchste Auszeichnung (Kunde: Bing).

Aber auch Nike sahnte ab in der Kategorie, die speziell die handwerkliche Leistung der Arbeiten würdigt. Der 3-Minüter zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 bekommt zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.

Aus Deutschland konnte eines der drei Commercials, die es auf die Shortlist geschafft hatten, punkten: Silber gab es für den Spot "Hairmoticon" für den Satin Hair 5 Multistyler, den BBDO Proximity für Braun kreiert hat. Der von VCC Perfect Pictures und Das Werk, beide Düsseldorf, produzierte Werbefilm überzeugte in der Unterkategorie Best Use of Music. Das Commercial "Travel Symphony" von Ogilvy & Mather in Frankfurt für die Deutsche Bahn geht leer aus.

Damit wird das Löwenkonto von Deutschland wie bereits im Vorjahr um einen Film-Craft-Löwen aufgestockt. 2010 - bei der Premiere der Wettbewerbskategorie - holte Grey in Düsseldorf Gold (Kunde: Deutscher Tierschutzbund). Insgesamt verlieh die Jury 54 Löwen, was einer Quote von gerade einmal 4,1 Prozent der weltweiten Einsendungen entspricht. Aus Deutschland gingen 73 ins Rennen. jm
Meist gelesen
stats