Ferrero und Aimaq Rapp Stolle zeigen sich abergläubisch

Freitag, 13. Oktober 2006

Am heutigen Freitag, dem 13. Oktober, launchen Ferrero und die Berliner Agentur Aimaq Rapp Stolle den 13. Spot der Nutella-Kampagne. Passend zur Häufung der Unglückszahl bringt der Werbefilm mit den Fußballstars Marcell Jansen, Arne Friedrich, Tim Borowski und Kevin Kuranyi das Thema Aberglaube zur Sprache. Friedrich fühlt sich anlässlich des Datums zu einem kleinen Scherz animiert. Er teilt den anderen mit, das Nutella-Glas sei leer und stellt stattdessen ein No-Name-Produkt auf den Tisch. Die Kicker sind entsetzt und überlegen, ob Freitag der 13. vielleicht wirklich Unglück bringt. Schließlich löst Friedrich den Streich auf und stellt ein Glas "echte" Nutella auf den Tisch.

Für die Produktion des Spots ist Neue Sentimental Film in Berlin verantwortlich. Die Mediaplanung liegt in Händen von Carat in Wiesbaden. bn

Meist gelesen
stats