Fahrstuhlunglück: Todesfall bei Y&R in New York

Freitag, 16. Dezember 2011
Tragischer Unfall bei der WPP-Agentur Y&R in New York
Tragischer Unfall bei der WPP-Agentur Y&R in New York

Ein schwerer Funktionsfehler der Fahrstuhlanlage in der Agentur Y&R in New York hat ein Menschenleben gekostet. Wie die WPP-Tochter bestätigt, ist eine Mitarbeiterin "bei einem tragischen Unfall" ums Leben gekommen. Bei der Mitarbeiterin handelt es sich um eine 41-Jährige, die für den Bereich New Business Content & Experience verantwortlich war. Presseberichten zufolge, die sich auf die New Yorker Feuerwehr berufen, sind bei dem Unglück zwei weitere Personen verletzt worden. Laut den Meldungen versuchte die tödlich verunglückte Suzanne Hart in den Fahrstuhl einzusteigen, als dieser losfuhr ohne die Türen zu schließen. Das Gebäude, in dem sich der Unfall ereignete, gehört Medieninformationen zufolge der Y&R-Muttergesellschaft WPP. In dem 25-stöckigen Hochhaus ist neben anderen Firmen der britischen Werbeholding auch die Dialogmarketingagentur Wunderman untergebracht.

Angeblich hat es in der Vergangenheit mehrfach Beschwerden wegen der Fahrstühle gegeben. Y&R New York sitzt seit ihrer Gründung im Jahr 1926 in dem Gebäude in der Madison Avenue. Im Mai hatte CEO David Sable erklärt, dass die Agentur Mitte 2013 in ein neues Domizil umziehen werde. hor   
Meist gelesen
stats