Facebook-Ticket: Ogilvy konzipiert virale Kampagne für die Deutsche Bahn

Montag, 18. Oktober 2010
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Deutsche Bahn Chefticket YouTube Lidl Tchibo


Die Frankfurter Agentur Ogilvy trommelt im Auftrag ihres Kunden Deutsche Bahn für das "Chefticket", das ausschließlich über Facebook vertrieben werden soll. Unter www.facebook.com/chefticket ist die Schnäppchen-Fahrkarte zum Preis von 25 Euro ab Montag, den 25. Oktober, erhältlich.


 Die entsprechende Facebook-Seite ist seit heute online und wird zunächst nur über Blogs und einen viralen Werbefilm, der bereits auf Youtube zu sehen ist, kommuniziert. Um auf das Ticket aufmerksam zu machen hat Ogilvy eine entsprechende Seeding-Strategie entwickelt und setzt begleitende PR-Maßnahmen ein. Darüber hinaus setzt das Team auf die Attraktivität des humorvollen Werbespots und natürlich das günstige Angebot der Bahn.

Mit dem Facebook-Ticket wagt die Deutsche Bahn erstmals den Schritt in den Bereich Social Media - ein gewagtes Experiment. Schließlich muss das Transportunternehmen damit rechnen, dass auf seiner Facebook-Seite nicht nur Lobesarien angestimmt werden. Tickets zum Schnäppchenpreis gab es bei der Bahn hingegen schon öfter - diese wurden in der Vergangenheit aber vornehmlich über Handelspartner wie Lidl und Tchibo vertrieben. Klassische Werbung wird es für das Facebook-Ticket zunächst nicht geben. bu
Meist gelesen
stats