FJR gestaltet Printkampagne für Käsehersteller Alpenhain

Dienstag, 26. März 2013
Die Motive erscheinen in Publikums- und Frauenzeitschriften (Bild: FJR)
Die Motive erscheinen in Publikums- und Frauenzeitschriften (Bild: FJR)


Die Agentur Fahrnholz & Junghanns & Raetzel (FJR) gestaltet eine Printkampagne für den Käsehersteller Alpenhain. Dabei werden die Produkte des Unternehmens aus Lehen in Oberbayern mit Gestaltungselementen in Szene gesetzt, die Frische und Naturverbundenheit vermitteln sollen. Die Motive erscheinen in auflagenstarken Publikums- und Frauenzeitschriften. Die Kampagne erstreckt sich über die Dauer von sieben Monaten und soll dabei etwa 100 Millionen Endverbraucherkontakte erzielen. Sie startet im März mit dem Back-Camembert Sortiment, in den Folgemonaten steht unter anderem auch der "Original Obazda" von Alpenhain im Fokus. Zusammen mit FJR und der verantwortlichen Mediaagentur Media Consult in Frankfurt habe man "einen idealen Media-Mix für eine ganzjährige Markenkommunikation kreiert, der unsere gesamte Angebotspalette - zielgruppenkonform und mit hohem Druck - attraktiv visualisiert", sagt Alpenhain-Marketingleiter Claus Jahnke.

Auf Seiten von FJR sind neben Geschäftsführer Henner Reatzel Stefanie Froer (Text), Matthias Voll (AD) und Bernadette Sach (Etat Direktion) an der Kampagne beteiligt. Neben der Print-Kommunikation zeichnet FJR auch für die Fernsehwerbung von Alpenhain verantwortlich. ire
Meist gelesen
stats