FJR begleitet Neuausrichtung des Möbelhauses "Who's perfect?"

Donnerstag, 08. Dezember 2011
Frederik Kittsteiner, Thomas Junghanns und Henner Raetzel (v.l.)
Frederik Kittsteiner, Thomas Junghanns und Henner Raetzel (v.l.)

Bisher stand der Name des Münchner Möbelhauses "Who's perfect?" für italienische Designerstücke "mit kleinen Macken". Das Unternehmen hat nun allerdings feststellen müssen, dass die Ansprüche der Kunden über die Jahre gestiegen sind und ändert nun sein Geschäftsmodell. Die Kommunikation der Neuausrichtung wird dabei die Agentur FJR Fahrnholz & Junghanns & Raetzel begleiten. In einem Pitch mit vier Agenturen haben sich die Münchner Kreativen gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt und konnten den Etat für sich gewinnen. Zukünftig will das Möbelhaus ausschließlich italienische Designermöbel in hoher Qualität anbieten, bleiben sollen laut Aussage des Unternehmens nur die günstigen Preise. Anfang 2012 soll eine medienübergreifende Kampagne das neue Geschäftsmodell bundesweit bewerben. Die Agentur spricht davon, dass auch der Einsatz von TV-Spots möglich ist. Seitens der Agentur sind unter anderem die beiden Geschäftsführer Henner Raetzel (Strategie) und Frederik Kittsteiner (Kreation) für die Kampagne verantwortlich.  hor
Meist gelesen
stats