FCB/Wilkens verliert Volvo-Etat

Montag, 13. Dezember 1999

Mitte des nächsten Jahres werden sich die Wege von FCB/Wilkens und Volvo Car Germany trennen. Die Hamburger Agentur hatte den Etat des Kölner Automobilimporteurs erst vor einem Jahr im Rahmen einer Wettbewerbspräsentation gewonnen. Grund für die Entscheidung ist ein Kundenkonflikt, der durch den globalen Merger der True-North-Töchter FCB und Bozell entstanden ist. Unter dem gemeinsamen Dach FCB betreut die neu entstandene Agentur weltweit den Daimler-Chrysler-Konzern mit den Marken Chrysler, Jeep, Dodge und Plymouth. Als Konsequenz muss FCB/Wilkens die lokale Agenturbeziehung zu Volvo in Deutschland auflösen. Die Marke ist inzwischen Teil der Premier Automotive Group, in der die Ford Motor Company ihre Luxusmarken gebündelt hat.
Meist gelesen
stats