FCB schließt Frankfurter Büro

Donnerstag, 27. Januar 2005

Die Networkagentur Foote Cone & Belding schließt ihre Niederlassung in Frankfurt. Nach dem Verlust des weltweiten Samsung-Etats an J. Walter Thompson gab es keine Kunden mehr, die von der Mainmetropole aus betreut werden mussten. Die verbliebenen Etats werden künftig vom FCB-Stammhaus in Hamburg gesteuert.

Von der Schließung sind rund 20 Mitarbeiter betroffen. Sie sollen nach Möglichkeit zu FCB Wilkens in Hamburg wechseln. Dort hat bereits ein Teil der Frankfurter Belegschaft die Arbeit aufgenommen. Die IPG-Agentur FCB und ihre Schwester FCBi sind damit in Deutschland noch am Standort Hamburg vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe rund 240 Mitarbeiter. mam
Meist gelesen
stats