FCB Frankfurt schließt die Tore

Montag, 06. April 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

SEAT Hamburg Deutschland


Was bereits gemunkelt wurde, ist jetzt bestätigt: Nach dem Verlust des Seat-Budgets wird die Frankfurter Niederlassung von FCB Wilkens, Hamburg, aufgelöst. Ende letzten Monats fiel die Entscheidung, daß das rund 250 Millionen Mark schwere Etatbündel - 40 Millionen Mark für Deutschland - des Automobilkonzerns Seat zur Agentur Bates wandert. FCB Willkens hatte sich erst kürzlich indirekt aus dem Seat-Pitch verabschiedet, indem die Agentur den Etat des koreanischen Autoherstellers KIA an Land zog - die Agentur hatte selbst wohl nicht mehr an eine reale Chance beim Tauziehen um die Seat-Millionen geglaubt. Diese Entscheidung bedeutet insofern das Aus für FCB Frankfurt, als das Büro hauptsächlich für Seat gearbeitet und damit ihren Hauptkunden verloren hat. Eine Reihe von Mitarbeiternbei FCB Frankfurt werden in die Hamburger Agenturzentrale wechseln.
Meist gelesen
stats