Exit-Media gründet Künstleragentur

Dienstag, 06. November 2012
Köpfe von Exit-Talent: Maik Franz (l.), Jasmin Schreiber und Stefan Kiwit
Köpfe von Exit-Talent: Maik Franz (l.), Jasmin Schreiber und Stefan Kiwit

Die auf Branded Entertainment spezialisierte Berliner Agentur Exit-Media expandiert. Ihre neu gegründete Tochter Exit-Talent soll ab sofort Künstlern aus den Bereichen Film und Fernsehen, Musik, Mode, Lifestyle und Sport in Bezug auf PR und Commercial Management wie beispielsweise die Vermittlung von Werbeverträgen und Partnerschaften vertreten. Erste Kooperationen mit bekannten Persönlichkeiten bestehen bereits - unter anderem mit Elyas M'Barek ("Türkisch für Anfänger"), Sonja Kirchberger ("Quellen des Lebens"), Sönke Möhring ("The Impossible") und H.P. Baxxter (Frontmann von Scooter).

Den Posten des General Managers übernimmt Jasmin Schreiber. Die langjährige Presseagentin war bislang unter anderem für die Schauspielagentur Players, Ledavi Network, Sat 1 und die Produktionsfirma Team Worx tätig. Als Partner ist Profifußballer Maik Franz von Hertha BSC an Bord.

Mit der Gründung von Exit-Talent gelinge die logische Erweiterung des Leistungsspektrums von Exit-Media, so Stefan Kiwit, Geschäftsführer der inhabergeführten Agentur Exit-Media. Der Dienstleister kümmert sich um die mediale Inszenierung von Marken und Produkten außerhalb klassischer Werbeformen. Zum Kundenstamm gehören zum Beispiel Eplus, Rolls Royce Motor Cars, Schwarzkopf, Ergo, McCafé und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband. jm
Meist gelesen
stats