Ex-Saatchi-Chef Holger Lutz kommt mit HTC ins Geschäft

Montag, 16. Januar 2012
Holger Lutz und seine Agentur HKS13 betreuen den Smartphone-Hersteller HTC
Holger Lutz und seine Agentur HKS13 betreuen den Smartphone-Hersteller HTC


Im Oktober 2011 gab der frühere CEO und Chairman von Saatchi & Saatchi Deutschland Holger Lutz die Gründung seiner eigenen Agentur bekannt. Jetzt kann seine Frankfurter Firma HKS13 mit dem Smartphone-Hersteller HTC einen prominenten Neukunden vermelden. Ab sofort verantwortet die Agentur ausgewählte Teile des Kommunikationsetats für Deutschland. Hierbei handelt es sich um die Adaptionen internationaler Kampagnen sowie die lokale Neuentwicklung von Above- und Below-the-Line-Maßnahmen. Die Entscheidung für HKS13 erfolgte laut Agenturangaben "nach intensiven Gesprächen ohne Wettbewerbspräsentation".

"HKS13 empfinde ich als quietly brilliant'-Agentur, die es am besten verstanden hat, unsere Kommunikationsherausforderungen anzunehmen und mit einem kleinen Team von hochkarätigen Spezialisten umzusetzen", so Martin Kang, seit September 2011 Head of Marketing DACH bei HTC. Kang selbst kommt von der Agenturseite. Bis 2003 stand er als COO an der Spitze von FCB Deutschland (seit 2006 Draft FCB), danach wechselte er zu Cheil Communications, der Inhouse-Agentur von Samsung.

Lutz ist im Frühjahr vergangenen Jahres bei Saatchi & Saatchi ausgestiegen. HKS13 versteht sich als Agentur für Kommunikation, "die ihren Kunden professionellen Fullservice auf Augenhöhe anbietet." Anspruch sei eine partnerschaftliche Zusammenarbeit ohne aufgeblähte Strukturen und übertriebene Verwaltung. Gegründet hatte er das Unternehmen mit den beiden Gesellschaftern der Frankfurter Agentur Typodrom Stephan Kreupl und Klaus Schüler. jm
Meist gelesen
stats