Europäischer Mediaetat von Black & Decker wandert zu Carat

Montag, 11. September 2006
Carat sichert sich den Black & Decker-Etat für Europa
Carat sichert sich den Black & Decker-Etat für Europa
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mediumetat Mediumnetwork Baltimore Carat Media Interpublic


Ab 2007 betreut das Medianetwork Carat der Londoner Aegis-Holding den paneuropäischen Mediaetat des amerikanischen Werkzeughersteller Black & Decker aus Baltimore. Der Entscheidung war ein mehrstufiger Pitch vorausgegangen, der zwei Monate lang lief und zu dem anfänglich alle namhaften internationalen Medianetworks eingeladen waren.

Die Londoner Carat-Zentrale wird künftig sowohl die strategische Beratung und Beratung als auch den Einkauf der Werbeplätze in den wichtigsten west- und osteuropäischen Märkten koordinieren. Das hierfür zur Verfügung stehende Gesamtbudget liegt schätzungsweise zwischen zehn und 15 Millionen Euro.

Im deutschen Markt wird Carat Wiesbaden für den Neukunden verantwortlich sein, dessen Etat im niedrigen einstelligen Millionen Eurobereich zuvor von der Interpublic-Tochter Universal McCann betreut wurde. ejej

Meist gelesen
stats