Eurobest gibt Shortlist bekannt

Dienstag, 12. Dezember 2000

Beim 13. internationalen Kreativwettbewerb Eurobest landeten die deutschen Werber insgesamt 66-mal auf der Shortlist. Damit ist Deutschland prozentual am häufigsten vertreten. Auf Platz 2 befinden sich die Niederlande, die es mit 33 Einsendungen auf die Shortlist geschafft haben, gefolgt von Frankreich (28) und Schweden (28). Unter den deutschen Beiträgen, die von einer 20-köpfigen Jury unter dem Vorsitz von Mark Tutssell, Executive Creative Director von Leo Burnett in London, in die engere Auswahl gewählt wurden, befinden sich unter anderem mehrere Motive aus der Ludwig-Goertz-Kampagne von Springer & Jacoby in Hamburg, die Kraft-Anzeige von Ogilvy & Mather in Frankfurt sowie JvM an der Alster mit der Deutschen Bahn-Kampagne. Die Gewinner werden am 2. Februar 2001 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in London bekannt gegeben.
Meist gelesen
stats