Eurobest: Serviceplan ist erfolgreichste deutsche Agentur / Grand Prixs für JvM und Heimat

Montag, 03. Dezember 2012
-
-


Auf den letzten Metern hat Serviceplan noch einmal kräftig Gas gegeben. Beim Eurobest Festival in Lissabon, einem der letzten Wettbewerbe dieser Saison, heimste die Agenturgruppe um Kreativchef Alex Schill satte 16 Preise ein. Aber auch Verfolger Jung von Matt, für den Eurobest wohl das letzte Festival vor der Awardpause war, kann sich freuen: Elf Preise gehen auf das Konto der Gruppe. In der Rangliste folgen BBDO Germany mit zehn, Ogilvy mit acht und Heimat mit sechs Preisen.
Trotz der Pole Position im deutschen Agenturranking konnte Serviceplan den Grand-Prix-Erfolg aus Cannes allerdings nicht wiederholen. Die Abräumerarbeit "The Solar Annual Report 2011" für Austria Solar sorgte zwar für mehrfach Edelmetall in unterschiedlichen Kategorien. Für den Best of Show Award reichte es aber in keiner Sparte. Stattdessen dürfen sich Heimat und Jung von Matt über einen Grand Prix freuen. Jung von Matt holte den Award, wie bereits in Cannes, mit dem "Invisible Drive" für Mercedes-Benz (Kategorie: Direct), Heimat punktete mit der ebenfalls vielfach dekorierten Kampagne "The CNN Ecosphere" in der Sparte Design.

Design ist auch die Disziplin, in der deutsche Agenturen bei Eurobest 2012 am erfolgreichsten abschneiden - mit zusammen 20 Medaillen, davon drei in Gold und zwar für Serviceplan und den oben erwähnten Geschäftsbericht sowie für "Lego Builders of Sound" und für Heimat und die CNN-Arbeit. Weiterhin haben hiesige Werbeschmieden in den Kategorien Outdoor (12 Awards), Direct (10 Awards), Promo & Activation (8 Awards), Media (7 Awards) und Print (6 Awards) abgesahnt. Die Preise in diesen Bereichen sind es, die maßgeblich zum guten Ergebnis im Nationenvergleich beitragen: Insgesamt gehen 78 Awards nach Deutschland, das sind 20 Prozent aller Einreichungen bei einer Awardquote von insgesamt 8 Prozent.

Passabel ist noch das deutsche Abschneiden bei Branded Content & Entertainment (4 Awards), eher mau sieht es in den weiteren Sparten aus. Bei PR, Interactive und Film Craft gewinnt Deutschland jeweils drei Awards, in Print Craft und Radio sind es noch zwei, in Film und Integrated gerade einmal ein einziger und in der Sparte Mobile gar keiner. Den Film Award gibt es für "Don't make up and drive" von DDB Tribal für Volkswagen, den Integrated Award ausgerechnet für die nach Cannes äußerst umstrittene Stolperstein-Kampagne von Jung von Matt. Auch darüber hinaus finden sich unter den Gewinnerarbeiten vor allem die altbekannten Abräumer aus der Festivalsaison 2012.

Eurobest 2012 fließt mit dem Bewertungsfaktor 6 ins HORIZONT-Kreativranking ein, das am 13. Dezember erscheint. Detaillierte Listen aller Gewinner finden Sie unter www.eurobest.com. Hintergründe zum Thema lesen Sie in der kommenden Printausgabe von HORIZONT, Erscheinungstermin: Donnerstag, 6. Dezember. jf
Meist gelesen
stats