Euro RSCG entfernt sein Label bei Lübke Prey

Montag, 13. Juni 2005

Die Havas-Tochter Euro RSCG Deutschland benennt ihre Münchner Dependance um. Die Agentur firmiert künftig unter dem Namen Lübke Prey - zuletzt hieß die Firma Euro RSCG Lübke Prey. Änderungen in der Gesellschafterstruktur sind damit nicht verbunden. Euro RSCG bleibt Mehrheitseigner, die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter Axel Prey und Frank Lübke halten je 10 Prozent.

Hintergrund für den Schritt ist, dass Euro RSCG Konkurrenzkonflikten aus dem Weg gehen möchte, die durch den Gewinn von Jaguar und LG Electronics entstanden sind. Denn die Agentur arbeitet bereits für Toshiba und PSA (Peugeot, Citroen). Die Etats von Jaguar und Toshiba werden von Lübke Prey betreut, um LG Electronics und PSA kümmern sich die Düsseldorfer Ableger Euro RSCG und Euro RSCG 4D. mam
Meist gelesen
stats