Etat der „Welt"-Gruppe und „Berliner Morgenpost" wechselt zu Carat Berlin

Montag, 12. Januar 2009
Welt Gruppe entscheidet sich für Carat
Welt Gruppe entscheidet sich für Carat

  Das Team der Mediaagentur Carat Berlin um Geschäftsführerin Katja Kahlfuss hat sich erfolgreich im Pitch um den Etat der „Welt"-Gruppe durchgesetzt. Das Mediabudget der „blauen Springer-Gruppe" in Höhe von 2 Millionen Euro wurde zuvor von der Mediaagentur Mediaplus Hamburg betreut, die den Vertrag Ende 2008 von sich aus gekündigt hatte. Daraufhin erfolgte ein Agenturscreening, woran dem
Vernehmen nach auch die Düsseldorfer Mediaedge CIA aus der Group M beteiligt war, die aber leer ausging. Nun verantwortet die Berliner Tochter von Aegis Media die Kommunikationsmaßnahmen und den Einkauf der entsprechenden Werbeplätze für die Springer-Blätter und Online-Plattformen „Die Welt", „Welt am Sonntag", „Welt Kompakt", Welt Online sowie der „Berliner Morgenpost" und deren Morgenpost Online. ejej
Meist gelesen
stats