Etat-Gewinn: Achtung angelt sich Wemag

Dienstag, 23. August 2011
-
-


"Nicht schnacken, anpacken!" Unter diesem Motto hat die Kommunikationsagentur Achtung für ihren Neukunden Wemag eine umfassende Werbekampagne kreiert. Der Dienstleister mit Büros in Hamburg und München hatte sich zuvor in einem Screening um den Werbe-Etat für die Ökostrom-Marke Wemio gegen mehrere ungenannte Wettbewerber durchgesetzt. Über verschiedene Kanäle hinweg ruft der Energieversorger mit Sitz in Schwerin zum Wechsel zu Ökostrom auf. So verbreiten beispielsweise Großflächenplakate und Citylights in Hamburg diesen Appell. "Wir haben uns für Achtung entschieden, da die erste Präsentation gleich exakt auf den Punkt kam und unsere Bedürfnisse richtig erfasst hat. Hinzu kamen originelle Ideen und eine überzeugende Kreation", so Jost Broichmann, verantwortlich für die Kommunikation des neuen Wemio-Auftritts.

Am vergangenen Samstag bereits sind im Auftrag von Achtung zwei Wemio-Teams beim Hamburger Radrenn-Event "Vattenfall Cyclassics" angetreten. Die Fahrer, deren Helme mit kleinen Windrädern und deren Trikots mit dem Schriftzug "Kernkraft ist überholt!" versehen waren, erreichten den sechsten Platz, klar vor dem Vattenfall-Team, das am Ende auf Platz 28 landete. jm
Meist gelesen
stats