Erstmals Bronze bei den London International Advertising Awards

Freitag, 08. Mai 2009
Tony Gulisano verantwortet künftig die LIAA
Tony Gulisano verantwortet künftig die LIAA
Themenseiten zu diesem Artikel:

London Clio New York Faris Yakob Stewart Devlin DDB Portland


Arbeiten, die zwischen Juli 2008 und Juli 2009 veröffentlicht wurden, gehen bei den London International Advertising Awards (LIAA)  in diesem Jahr erstmals auch ins Rennen um bronzene Statuen. Bisher gab es bei dem LIAAs nur Gold und Silber zu gewinnen. Die LIAAs fließen mit dem Bewertungsfaktor 6 in das Horizont-Kreativranking ein, Einreichungen sind ab sofort möglich. Verantwortlich für die London International Advertising Awards ist ab sofort Tony Gulisano, bis 2008 Managing Director der Clio Awards. Als Verantwortlicher des World Creative Council kümmert er sich um die Besetzung der Juries und steht dem Veranstalter des Wettbewerbs auch darüber hinaus beratend zur Verfügung, vor allem in Bezug auf die Definition der Kategorien sowie das 25. Jubiläum im kommenden Jahr.

Für die 24. Ausgabe der Award Show, die am 16. November 2009 stattfindet, hat Gulisano bereits eine neue Wettbewerbssparte etabliert. "Arbeiten, die in der neuen Kategorie der LIAAs ausgezeichnet werden, sollen noch über das hinaus gehen, was man von den Titanium und Integrated Lions kennt", beschreibt er seinen Anspruch. Um dem gerecht zu werden, hat die Kategorie den schlichten Namen "The new categorie". Vorsitzender der entsprechenden Jury ist Faris Yakob von McCann-Erickson in New York. Ebenfalls aus New York kommt der Chairman für die Jury im Bereich Design und Package Design, Stewart Devlin von The Partners. Der Jury in den Kategorien Non Traditional, Poster, Billboard und Print wird Jeremy Craigen von DDB in London vorsitzen, für Radio ist Doug Zangher von Xhang Creative in Portland verantwortlich. Chairman für Integrated und Bewegtbild ist Tham Kai Meng von Ogilvy & Mather Worldwide, um Digital kümmert sich Ian Tait von Poke in London. 

Aus Deutschland werden insgesamt zwei Juroren die Einreichungen der LIAAs begutachten, wer das sein wird, gibt Horizont.net in den nächsten Tagen bekannt. jf
Meist gelesen
stats