Ergo Direkt: Aimaq von Lobenstein inszeniert die Rückkehr des Lächelns

Montag, 04. März 2013
Adam im neuen Ergo-Werbespot
Adam im neuen Ergo-Werbespot

Aimaq von Lobenstein hat eine neue Kampagne für Ergo Direkt entwickelt. Mit viel Gefühl soll ein neuer Service von Ergo, der Zahnkosten-Optimierer, beworben werden. Die Hauptrolle spielt das Lächeln. Adam, der Protagonist des TV-Spots, hat ein Problem: Er kann nicht lächeln, weil er sich nicht traut, seine Zähne zu zeigen. Was harmlos wirkt, entpuppt sich bald als tragische Einschränkung seiner Lebensqualität. Wenn Adam sich beim Anblick einer riesigen Haifratze an die Zähne fasst, möchte man noch selbst lachen, aber spätestens, wenn Adam das Lächeln seiner großen Liebe nicht erwidern kann, wird es ernst. Der Spot von Aimaq von Lobenstein ist ein ständiger Spagat zwischen Komik und Tragik.

Natürlich gibt es aber ein Happy-End: Dank Ergo-Direkt-Chef Peter M. Endres und dem, im fiktiven Ergo Innovationslabor entwickelten, kostenlosen Zahnkosten-Optimierer. Mit Hilfe des Services lässt sich der Heil- und Kostenplan des eigenen Zahnarztes an Ergo schicken. Nun wird verglichen und dem Kunden ein besseres Angebot von anderen Zahnärtzten aus der Umgebung geschickt. Der Kunde kann nun von seinem Zahnarzt ein besseres Angebot verlangen oder den Zahnarzt wechseln. Das Besondere an dem Service ist, dass man nicht Ergo-Kunde sein muss, um das Angebot wahrzunehmen.

Mit tragischer Musik untermalt, bleibt der Kurzfilm bis auf Ergo-Direkt-Galionsfigur Peter M. Endres völlig stumm. Produziert hat das Commercial  CZAR Film, Regie führte Hauke Hilberg.

André Aimaq
sieht den Film als Chance, von einem veränderten Mediennutzverhalten zu profitieren. Es gehe um "echtes Storytelling und dadurch ein hohes emotionales Involvement". Hier sei Ergo Direkt eines der wenigen Unternehmen, die diesen Trend erkannt haben, so der Inhaber von Aimaq von Lobenstein. Neben dem Werbespot gibt es auch noch einen 2,5-minütigen Kurzfilm, der noch mehr von Adams Geschichte preisgibt und Online sowie über Social-Media-Kanäle verbreitet wird.
Meist gelesen
stats