Ereignisse bei Publicis-True-North-Krimi überschlagen sich

Mittwoch, 10. Dezember 1997

Kaum hatte Publicis-Chef Maurice Lévy durch einen offenen Brief an das True-North-Board in dem Übernahme-Krimi ein paar Punkte gutmachen können, kommt aus Chicago ein erneuter Rückschlag. Die amerikanische Agenturholding vermeldete jetzt die Erwirkung einer einstweiligen Verfügung gegen Publicis durch Chicagoer Richter. Demnach darf Publicis vorläufig nicht mehr bezüglich der geplanten Fusion agieren. Indes hat Publicis bereits Berufung gegen diesen Spruch eingelegt und vertraut darauf, daß er zurückgenommen wird. Eine Entscheidung soll in den nächsten Tagen fallen.
Meist gelesen
stats