Entscheidung gefallen: Serviceplan gewinnt BMW

Dienstag, 26. Mai 2009
Alexander Schill (l.) und Jörg Schultheis können sich auf BMW freuen
Alexander Schill (l.) und Jörg Schultheis können sich auf BMW freuen

Großer Erfolg für Serviceplan: Der Autobauer BMW hat sich für Deutschlands größte inhabergeführte Agenturgruppe als nationalen Werbedienstleister entschieden. Nach Informationen von HORIZONT.NET erhält das Team um die beiden Hamburger Standortchefs Jörg Schultheis und Alexander Schill den Zuschlag für den Deutschland-Etat und den Etat für die internationale Verkaufsliteratur. Im Kampf um das nationale Mandat konnte sich die Agentur im Finale gegen die BBDO-Kombination Interone/Start durchsetzen. Im Literatur-Pitch hatte in der Schlussrunde Meiré + Meiré das Nachsehen. Der Wettbewerb wurde von Pitchberater John Sealey begleitet.

Bei beiden Mandaten löst Serviceplan den bisherigen Etathalter MAB ab. Die Agentur war Anfang 2007 eigens für BMW gegründet worden. Nachdem sich der Kunde mit GSD&M in Texas für eine internationale Leadagentur entschieden hatte, fehlte der Zusammenarbeit mit MAB aber die Grundlage. Trotz der veränderten Anforderungen an die neue Agentur, die verstärkt Adaptionsarbeit vorsehen, ist allerdings davon auszugehen, dass Serviceplan auch eigene Kampagnen für den deutschen Markt entwickeln wird.

Für die klassischen Maßnahmen wird die Werbeagentur in Hamburg verantwortlich sein. Die Literatur-Aufgaben übernimmt dem Vernehmen nach die Tochterfirma Power of Sales, das ebenfalls in Hamburg sitzt. Serviceplan galt schon zu Beginn des Pitches als hoher Favorit. Bereits bei der letzten Entscheidung Ende 2006 wollten die nationalen Verantwortlichen mit dieser Agentur zusammenarbeiten, wurden damals aber vom internationalen BMW-Marketing zugunsten von MAB überstimmt. mam    
Meist gelesen
stats