Entlassungen bei Grey in New York

Dienstag, 23. Januar 2001

Die Grey Global Group hat in New York 50 Stellen gestrichen. Allein 25 Angestellte müssen Mediacom, das weltweite Medianetwork des Unternehmens, verlassen. Grey begründet die Entlassungen mit Umstrukturierungsmaßnahmen. Die 50 Stellen entsprechen einem Anteil von etwa 2,5 Prozent an der Gesamtbelegschaft in New York.

Beobachter vermuten den Grund für die Kündigungswelle bei Mediacom im Verlust des Kraft-Etats für Nordamerika. In der Grey-Führung betont man hingegen, dass der Verlust durch den Gewinn des Hasbro-Etats mehr als ausgeglichen wurde, zumal außerdem auch ein Vertrag mit dem US Postal Service geschlossen wurde. Die beiden neuen Kunden haben ein Auftragsvolumen von etwa 300 Millionen US-Dollar, der verlorene Kraft-Etat hatte einen Umfang von 200 Millionen US-Dollar.
Meist gelesen
stats