Emanate geht an den Start

Dienstag, 05. Oktober 2010
-
-


Lange hat es gedauert, aber jetzt ist es so weit. Die PR-Agentur Emanate, Zweitmarke des Omnicom-Netzwerks Ketchum, geht nun auch in Deutschland an den Start. Die Niederlassung hat Anfang Oktober in München ihre Pforten geöffnet.
Ursprünglich sollte der Launch im Sommer erfolgen. Emanate geht aus dem bisherigen Ketchum-Büro in der bayerischen Landeshauptstadt hervor und tritt neben die Stammmarke, die hierzulande unter dem Namen Ketchum Pleon agiert. Sie war Mitte vorigen Jahres durch die Verschmelzung von Deutschlands größter PR-Agentur Pleon (früher: Kohtes Klewes) mit Ketchum entstanden.

An der Spitze der neuen Agentur Emanate stehen wie bereits bekannt die Geschäftsführer Susanne Kochs und Robert Wreschniok. Kochs war bislang Group Manager bei Ketchum in München, Wreschniok war als Business Director im Münchner Büro von Ketchum Pleon tätig. Das Team umfasst rund 30 Mitarbeiter, die früher ebenfalls bei einer dieser beiden Agenturen angestellt waren.

Wie die Abgrenzung zwischen Emanate und Ketchum Pleon aussehen soll, ist unklar. Eigentlich ist der Ableger als Zweitmarke gedacht, um Konkurrenzkonflikte besser lösen zu können. Emanate selbst positioniert sich in bester PR-Manier als Agentur mit "ergebnisorientierten Beratungsfokus", der neu am deutschen Markt sei. Zudem wolle man mit einem "pragmatischen ,less talk more action'-Ansatz Bewegung in die Zielgruppen bringen", sagt Geschäftsführerin Kochs. Zum Team von Emanate gehören Business Coaches, Action Guides und Quality Scouts.

Konkrete Kunden nennt die Agentur nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass sie unter anderem für die Hypo-Vereinsbank arbeitet. Emanate ist außer in München mit Büros in den USA und London vertreten.

Unterdessen gibt Ketchum Pleon den Vollzug weiterer Personalien bekannt, die ebenfalls im Zusammenhang mit dem Merger und der Gründung von Emanate stehen: Chefin des Münchner Büros von Ketchum Pleon ist Simone Hoch. Sabine Stadel-Strauch, bislang CEO von Ketchum München, agiert künftig als Head of European Client Service und berichtet direkt an David Gallagher, President von Ketchum Pleon Europe. Petra Sammer, bislang Geschäftsführerin und Kreativdirektorin von Ketchum München, wird Chief Creative Officer von Ketchum Pleon Deutschland. mam 
Meist gelesen
stats