Ekel-Werbung: Bakterieninvasion schiebt Film von Warner Bros. an

Freitag, 09. September 2011
-
-


Dieser Auftritt steckt an: Warner Bros. Pictures hat mit einer kuriosen Out-of-Home-Aktion Passanten in Kanada in Staunen versetzt - und gleichzeitig deren Ekel-Grenze getestet. In einem Schaufenster eines leerstehenden Geschäftes in der Innenstadt von Toronto wimmelte es plötzlich von Bakterien und Schimmelpilzen - ein kleiner Vorgeschmack auf den heute dort startenden Kinothriller "Contagion" (zu deutsch: Ansteckung). Für die Kampagne hatte das Filmstudio eine Truppe von Mikrobiologen und Immunologen zusammengetrommelt. Diese haben zwei überdimensionale viereckige Petrischalen mit Bakterienkulturen und Schimmelpilzen in einem ganz bestimmten Muster bestrichen. Aufgehängt hinter den Glasscheiben wuchsen die Kulturen langsam heran und machten so das mit ihnen geschriebene Wort sichtbar: "Contagion". Fazit: Aufmerksamkeitsstarke Aktion - wenn auch hart an der Ekelgrenze.

In dem Film von US-Regisseur und Produzent Steven Soderbergh ("Erin Brockovich", "Ocean's Eleven") dreht sich alles um diese Mikroorganismen: Ein Virus greift weltweit um sich und fordert innerhalb kürzester Zeit Millionen von Todesopfern. In den deutschen Kinos startet "Contagion" mit Matt Damon, Jude Law, Kate Winslet und Gwyneth Paltrow in den Hauptrollen am 20. Oktober. jm
Meist gelesen
stats