Einsendefrist verlängert: Klappe nimmt weiterhin Spots entgegen

Montag, 21. Februar 2011
Neuer Einsendeschluss ist der 7. März
Neuer Einsendeschluss ist der 7. März

Der Bewegtbildwettbewerb Die Klappe geht in die finale Runde. Noch bis zum 7. März können Agenturen, Produzenten und Unternehmen ihre filmischen Beiträge in den Kategorien TV, Kino, Internet, Industriefilm, User Generated Content, Regie/Skript/Konzept, Sound Design, Kamera, Digital Imaging und Making Of einsenden. Die Unterteilung in so viele Wettbewerbssparten ist neu: „Die Kommunikation über bewegte Bilder ist mittlerweile so extrem vielseitig und findet über so verschiedene Kanäle statt, dass wir darauf dringend eingehen und unsere Einreichungskategorien anpassen mussten", erklärt Werbefilmer Hans-Joachim Berndt das neue Konzept der Klappe. „Wir haben uns entschieden, dass in Unterkategorien eingereicht werden kann. In den Jurysitzungen müssen wir zum Teil Arbeiten vergleichen, die man eigentlich nicht vergleichen kann, das haben wir jetzt durch diesen Schritt für alle Einreicher gelöst. Der traditionsreiche Wettbewerb, der vom deutschen Kommunikationsverband veranstaltet wird, findet dieses Jahr bereits zum 31. Mal statt. Aufgerufen sind Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Einsendefrist für den parallel stattfindenden Nachwuchswettbewerb ist bereits verstrichen. Hier wetteifern insgesamt 70 Skripts um die Gunst der Juroren, zu denen neben Agenturprofis und Werbefilmern auch Unternehmensvertreter von Ikea, Unilever (Bifi) und Media Markt zählen.

Die KLAPPE‐Preisverleihung findet am am 7. April 2011 in Hamburg im Theater Kehrwieder statt. Durch den Abend führt Fernsehmoderator Steven Gätjen. Für das Design der Award Show zeichnet die Düsseldorfer Postproduktion Pirates 'n Paradise verantwortlich. Nähere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.dieklappe.debu
Meist gelesen
stats