Econ-Awards an McCann, BBDO, Publicis und die Argonauten

Donnerstag, 30. Januar 2003

Das Jahrbuch der Werbung hat die Gewinner der Econ Awards 2002 bekanntgegeben. Rund 1000 Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Kampagne des Jahres kürte die Jury den Werbeauftritt von McCann-Erickson Wien für den Tiefkühlkost-Anbieter Iglo, der mit dem Claim "Iss was Gscheit's" für Furore sorgte.

Spot des Jahres wurde ein Commercial von BBDO für das Handelsblatt. Passend zum Claim "Substanz entscheidet" zeigen die Kreativen von BBDO darin die russische Alternative zum weltraumtauglichen Kugelschreiber, dessen Entwicklung die NASA Millionen gekostet hatte. Die Russen lösten das gleiche Problem mit einem Bleistift. Das bereits mehrfach preisgekrönte Plakat von Publicis Frankfurt für den Rowenta Lockenstab überzeugte auch die Econ-Jury und wurde Plakat des Jahres. Die Website des Jahres entwickelten die Argonauten aus Berlin für Bacardi Rigo. Die Sieger-Megaphone werden bei der Präsentation des Jahrbuchs der Werbung im Mai verliehen.
Meist gelesen
stats