Eckes und Ogilvy gehen getrennte Wege

Dienstag, 31. Juli 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dieter Wingenfeld Ogilvy & Mather Worldwide Hohes C


Worüber in der Branche bereits spekuliert wurde, ist nun offiziell: Der Getränkehersteller Eckes und die Werbeagentur Ogilvy & Mather gehen künftig getrennte Wege. Der von der Düsseldorfer Agentur betreute Granini-Etat wird nach Aussagen von Dieter Wingenfeld, Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei Eckes, nicht wieder auf Wanderschaft gehen.

Man wolle die Marke künftig statt von einer Leadagentur von verschiedenen Agenturen auf Projektbasis betreuen lassen. Das Gleiche gilt übrigens für die Marke Hohes C, um die bekanntlich gerade gepitcht wird. Die Wettbewerbspräsentation dürfte somit hinfällig geworden sein. Ebenfalls auf Projektbasis soll die dritte große Eckes-Marke Fruch-Tiger betreut werden.

Die Trennung von Ogilvy kommentiert Wingenfeld damit, dass es unterschiedliche Auffassungen in der Markenkommunikation gegeben habe. Die Zusammenarbeit sei bereits vor drei Monaten fristgerecht zum heutigen 31. Juli gekündigt worden. Man habe allerdings vereinbart, bis zur endgültigen Vertragsauflösung Stillschweigen zu bewahren.
Meist gelesen
stats