Eastpak spielt menschliches Tetris

Montag, 18. April 2011
-
-


Ganz schön makaber! Wie die Lemminge stürzen sich junge Menschen einer nach dem anderen todesmutig von einem Hochhaus in die Tiefe. Was auf den ersten Blick wie ein Massensuizid aussieht, entpuppt sich im Verlauf zu einer menschlichen Version des Videospiel-Klassikers Tetris. Mit dem Spot der Rucksack- und Taschenmarke Eastpak interpretiert diese ihren bereits bekannten Claim "Built to resist". Unten angekommen, landen die jungen Leute ineinander verkästelt aufeinander. Dass sie sich dabei nicht die Knochen brechen, verdanken sie - so die Aussage des Spots - den unverwüstlichen Rucksäcken des Labels aus dem Hause VF Corporation.

Kreiert hat das Commercial die Brüsseler Agentur Satisfaction. Zu sehen gibt es ihn als 30- und 15-sekündige Version bis Jahresende auf MTV und Viva (Media: Initiative Media). Der TV-Auftritt wird ins Netz verlängert: Wer durch den Spot wieder Lust auf das kultige Puzzle-Spiel bekommen hat, der kann das Ganze auf Facebook nachspielen.

"Nach vielen Jahren kehrt Eastpak wieder in das Fernsehmedium zurück. Die neue Kampagne ist für unser heutiges urban Environment wie geschaffen und trifft den Zielkunden in jedem seiner Medien, egal ob TV, Online oder Print", kommentiert Thomas Hiemann, General Manager von Eastpak, gegenüber HORIZONT.NET die Kampagne.

Eastpak ist nicht die erste Marke, die den Puzzle-Klassiker für die Werbung nutzt. Honda beispielsweise hatte 2006 seinen Jazz für einen Spot nach alter Tetris-Manier beladen (Kreation: Scholz & Friends) - untermalt mit den typischen Tetris-Geräuschen. Diese fehlen allerdings im Eastpak-Commercial. jm
Meist gelesen
stats