EU will Ende Januar über Kauf von Grey durch WPP entscheiden

Donnerstag, 16. Dezember 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

WPP Europäische Kommission EU-Kommission Maxus Group M EU


Die Europäische Kommission will Ende Januar 2005 entscheiden, ob sie den Kauf der Grey-Gruppe durch die britische Werbeholding WPP genehmigt. Laut einer Notiz auf der Website der Kommission wurde der 24. Januar als Stichtag festgelegt. Zuletzt hatte es Verzögerungen im Prüfungsverfahren gegeben, nachdem die Behörde zusätzliche Unterlagen von Grey und WPP verlangt hatte.

Insidern zufolge ging es dabei um weitere Informationen zur Bündelung der Mediaagenturen Mindshare, Mediaedge CIA, Maxus und Medicom unter dem Dach von Group M. Daraufhin hatten WPP und Grey die Frist, bis zu der der Deal über die Bühne gegangen sein muss, um zwei Monate auf den 11. August 2005 verschoben. Experten gehen davon aus, dass die EU-Kommission den Kauf genehmigen wird. Die US-Kontrollbehörden haben die geplante Übernahme bereits abgenickt. mam
Meist gelesen
stats