Dyson konsolidiert weltweiten Mediaetat bei Mindshare

Montag, 13. Mai 2013
Weltweiter Mindshare-Boss Nick Emery holt Dyson-Etat
Weltweiter Mindshare-Boss Nick Emery holt Dyson-Etat

Das Medianetzwerk Mindshare wird künftig den gesamten Mediatetat von Dyson weltweit betreuen. Der britische Hersteller von Haushaltsgeräten wie dem Staubsauger, der ohne Staubbeutel auskommt, hatte bereits Ende vergangenen Jahres einen globalen Pitch begonnen. Ziel des Reviews war die Konsolidierung des Mediabudgets in Höhe von rund 142 Millionen Euro (120 Millionen Pfund) bei einem Agenturnetwork. Das Rennen machte die Group M-Agentur Mindshare, die den paneuropäischen Etat von Dyson bereits im Jahr 2010 erfolgreich verteidigen konnte. In Deutschland arbeitet die Frankfurter Mindshare bereits seit Mitte 2004 für Dyson. Das Brutto-Werbevolumen betrug hierzulande im vergangenen Jahr 5,3 Millionen Euro.

In Großbritannien arbeitete bis dato die Omnicom-Tochter PHD für den Technikkunden. In den USA hielt Universal McCann von Interpublic das Mediabudget von Dyson. Der aktuelle Pitch wurde von der Konzernzentrale im britischen Wiltshire aus gesteuert. Gegenüber Campaign bestätigt der weltweite Mindshare-Boss Nick Emery den Etatgewinn. Es sei ein Privileg ein weltweiter Partner des Unternehmens zu sein. ejej
Meist gelesen
stats