Durex SOS: Buzzman entwickelt Lieferdienst für Kondome

Donnerstag, 31. Januar 2013
-
-

Pizza auf Knopfdruck. Für Couchpotatoes ist dieses Gadget (Kreation: TBWA Raad) die wohl beste Erfindung aller Zeiten. Per Kühlschrankmagnet können sich Einwohner von Dubai seit Frühjahr 2012 die italienische Leibspeise direkt nach Hause ordern. Nun dürfen sich die Emirat-Bewohner erneut über eine praktische Erfindung freuen: einen Lieferdienst für Kondome. Schnell und überaus diskret, wie das humorvolle Kampagnenvideo beweist. "Durex SOS" heißt die Kampagne - oder besser gesagt die gebrandete Dienstleistung - die sich Buzzman für Durex ausgedacht hat. Die Pariser Agentur um Gründer Georges Mohammed-Chérif, deren Name in Kreativkreisen eng mit dem interaktiven Kampagnenhit "A hunter shoots a bear" für Tipp-Ex verbunden ist, betreut die Kondommarke aus dem Hause Reckitt Benckiser als weltweite Leadagentur.

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: User können sich über die Webseite sos-condoms.com beziehungsweise im iTunes-Store eine App für das iPhone kostenlos herunterladen. Gelangt man später in eine brenzliche Situation, reicht ein Tastendruck am Computer oder unterwegs auf dem Smartphone und schon setzen sich die Mitarbeiter von Durex in Bewegung. Sehr diskret, ob als harmlose Touristen oder Polizisten bei einer nächtlichen Kontrolle verkleidet, versorgen sie den User mit dem bestellten Verhüterli. Die Methode mit dem Pizzajungen sollte allerdings noch einmal überdacht werden. Denn warum sollte jemand genau dann, wenn's zur Sache geht, Pizza bestellen?

Das Programm startete testweise in Dubai. Allerdings will Durex die Dienstleistung auf andere Länder ausweiten. In welchen, steht allerdings noch nicht fest. jm
Meist gelesen
stats